Subsonic mit MySQL Datenbank

Subsonic mit MySQL Datenbank

Subsonic kommt standardmäßig mit einer HSQL-Datenbank. Da ich mein System aber mit MySQL und phpmyadmin ausgestattet habe, ist es natürlich naheliegend, dass ich meinen Subsonic ebenfalls mit der MySQL Database kommunizieren lassen möchte.

Diese Umstellung habe ich mit meinem Raspberry Pi 3B+ durchgeführt.

1. Stoppe Subsonic mit folgenden Befehl:

sudo /etc/init.d/subsonic stop

2. Erstelle auf deinem MySQL-Server einen neuen Benutzer und eine Datenbank mit den Namen „subsonic“. Achte dabei darauf, dass der Benutzer sich via localhost verbinden darf, was eigentlich standart sein sollte.

3. Auf Debiansystemen gillt: Ergänze die Datei /etc/default/subsonic mit folgendem Eintrag:

"--db=jdbc:mysql://localhost:3306/subsonic?user=subsonic&password=DATENBANKPASSWORT&characterEncoding=UTF-8"

4. Starte Subsonic neu:

sudo /etc/init.d/subsonic start

5. Melde dich an deinem Subsonicserver an: http://deineip:4040 (Benutzer/Passwort admin/admin)

Jetzt kannst du deinen Subsonic nach neuen Media-Dateien suchen lassen und ggf kannst du auch gleich neue Benutzer anlegen. Je nachdem wie groß deine Sammlung an Medien ist, kann dies eine ganze Weile dauern, aber der Subsonic kann schon genutzt werden.

Zwar läuft das ganze ein wenig langsamer, aber dafür habe ich mit der MySQL Datenbank unglaublich viele neue Möglichkeiten wie zum Beispiel über phpmyadmin Playlisten modifizieren, Fehler korrigieren, fehlende Covers ergänzen etc.

Danke fürs Teilen!

Patrick Asmus

Hallo, ich bin Patrick! Baujahr 1989, Gelsenkirchener im Osten Baden-Württembergs und Gründer dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen